2.9 C
Lübeck
Dienstag, Februar 27, 2024

Neue Messanlage B75 in Lübeck Siems

VerkehrBlitzer - MessanlagenNeue Messanlage B75 in Lübeck Siems

Eine weitere Geschwindigkeitsmessanlage in Lübeck Siems / Kücknitzer Scheide installiert.

Die Hansestadt Lübeck hat eine weitere Geschwindigkeitsmessanlage in Kücknitz installiert. Diese Messanlage ist eine Anlage die wahlweise den Verkehr auf der B 75, dort sind 70 km/h erlaubt, aber auch die Möglichkeit bietet den Verkehr auf der Abbiegespur Richtung Kücknitz, dort sind 40 km/h erlaubt, messen zu können.

In Fahrtrichtung Travemünde werden die Fahrzeuge auf der mittleren Spur nun genauer überwacht werden können, denn die Stadt Lübeck hat, gut 500 Meter hinter der ersten Messstelle auf dieser Strecke eine weitere Messanlage installieren lassen.

40 km/h auf der Abbiegespur

Auch dort kann diese neue Messanlage die Geschwindigkeit ermitteln, ist jedoch, nach Auskunft eines Verkehrsrechtsanwaltes aus Lübeck, noch anfechtbar. Die Messanlage steht nur etwa 40 Meter hinter dem Schild. Das ist bisher nicht zulässig. Allerdings ist zu erwarten, dass die Hansestadt Lübeck, die unter der Leitung des Senators Hinsen so manche Feinheiten in der Verkehrsüberwachung betreibt, diesen Umstand schnell ändern wird. Ein Mast steht bereits und es bedarf jetzt nur noch weniger Schritte, um das Verkehrsschild mit den 40 km/ h umzuhängen.

Fast nicht sichtbar

Die Messanlage ist, genauso wie das Verkehrszeichen, sehr schlecht sichtbar, da Buschwerk die Sicht auf die Anlage verhindert. Ein Erkennen ist nur auf kurzem Abstand möglich, das ist eine Taktik, die an dieser Stelle bereits mit den mobilen Messanlagen gerne durchgeführt wurde.

An dieser Stelle sind es nur noch etwa 200 Meter, ohne das man das Verkehrszeichen erkennen kann.
An dieser Stelle sind es nur noch etwa 200 Meter, ohne das man das Verkehrszeichen erkennen kann.

Auch das Verkehrszeichen ist hier noch nicht erkennbar und gleich dahinter steht die Messanlage. Ein Umstand der schnellstens abzuändern wäre, denn die Sichtbarkeit von Verkehrszeichen muss gegeben sein.

Abzocke und den Menschen nicht mehr zugewandt !

Bei unseren Fotoaufnahmen bekamen wir innerhalb kürzester Zeit die ersten unflätigen Argumente von Bürgern zu hören, da man annahm, dass es sich bei unserem Fotografen um einen städtischen Mitarbeiter handelte. Wir könnten diese Worte auch in der Originalfassung abdrucken, jedoch sparen wir uns das. Doch eines war deutlich herauszuhören: „Dieser Senator ist Gift für die Stadt Lübeck, denn er agiert gegen den Bürger.“ Mit diesen Aktionen hat dieser Mann längst den guten Weg verlassen und es geht nur um Geld, denn Verkehrssicherheit ist hier auch ohne den Blitzer gewährleistet. Und im Abstand von 500 Metern jetzt überall diese Blitzersäulen zu installieren sei dämlich.

Anzumerken ist noch das die Polizei relativ schnell vor Ort gewesen war, denn angeblich sei der Blitzer bereits beschmiert worden und wir wurden gefragt, ob wir diesen sauber gemacht hätten.

Check out our other content

Check out other tags:

Most Popular Articles